11.11. Beginn der Karnevalssession 2018

Faschingsbeginn 11.11. - Beginn der Karnevalssession 2018

In deutschen und schweizerischen Karnevals-, Fastnachts- und Faschingshochburgen wird heute, am 11. November, als Elfter im Elften um 11:11 Uhr als Beginn der Karnevalssession oder Fastnachtskampagne gefeiert. Wobei man sich als nicht Karnevalist nicht so vorstellen muss, dass die Narren und Jecken nun bis zum Aschermittwoch 2018 durchfeiern werden. Meist wird eben heute gefeiert, richtig los geht dann die Karnevalsaison 2018 erst ab den Heiligen Drei Königen und so richtig merken tun das Menschen, die mit Karneval eher weniger am Hut haben, eh erst, wenn für die richtigen Jecken Karneval fast schon wieder vorbei ist, also in den letzten ein, zwei Wochen vor Faschingsdienstag und Aschermittwoch. Den dann wird auch wieder viel im Fernsehen übertragen und Weiberfastnacht ist schließlich auch ein Begriff, den viele kennen sollten.

 

Faschingstermine 2018

siehe auch Fasching und Karneval Termine.

11.11. 2017 Beginn der Karneval-Saison 2018.

8. Februar 2018 Weiberfastnacht (natürlich an einem Donnerstag), der Tag wird auch als schmutziger Donnerstag bezeichnet.

Am Wochenende vom 10. und 11. November viele Umzüge und vor allem auch Feiern rund um den Karneval.

12. Februar 2018 Rosenmontag

13. Februar 2018 Faschingsdienstag

14. Februar 2018 Aschermittwoch – Karneval 2018 damit beendet

 

Und wenn auch der Termin von Fasching und Karneval sehr flexibel ist, da ja der Termin für Aschermittwoch vom Osterfest abhängt und das nun mal ein beweglicher kirchlicher Feiertag ist. Ein Termin ändert sich eben nie: Der 11.11. – der Elfte im Elften – als Beginn der Karnevalsaison für das nächste Jahr.

 

Wann dann Ostern ist – das bestimmt die Länge der Saison. Sie kann im Anfang Februar zu Ende sein, aber eben auch bis Ende Februar oder gar März dauern.

 

Video 11.11.
Und hier noch ein Video, das zeigen soll, wie ernst es denn Naren und Jecken mit dem Beginn des Karnevals am 11.11. ist

11.11. Sing mit Köln – Aufzeichnung vom WDR Köln.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.