Nicht überall ein Feiertag – Allerheiligen am 1. November

Allerheiligen - Feiertagskalender 1. November

In Deutschland gibt es ja eine nette Feiertagskombination und zwar Reformationstag (ein Feiertag in den vorwiegend evangelischen Bundesländern) am 31. Oktober und dann gleich am nächsten Tag Allerheiligen (1. November), ein Tag, der insbesondere in katholischen Bundesländern gefeiert wird. Damit lassen sich natürlich nette Wanderungsbewegungen feststellen. Die aus den katholischen Bundesländern gehen Allerheiligen in den evangelischen Bundesländern einkaufen und deren Bewohner dann am Reformationstag.

 

Allerheiligen Feiertag in vielen Ländern

In Österreich, Belgien, Liechtenstein, den katholisch geprägten Kantonen der Schweiz (siehe Feiertage in der Schweiz), den katholisch geprägten deutschen Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland sowie in Luxemburg, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Polen, Ungarn, Kroatien, Slowenien, Slowakei, Litauen und den südostasiatischen Philippinen ist Allerheiligen ein gesetzlicher Feiertag und wird am 1. November begangen.

 

Es gibt auch Länder, die Allerheiligen zwar feiern, bei denen dies aber kein fester Feiertag ist. So fällt Allerheiligen zum Beispiel in Schweden und Finnland auf den Samstag zwischen dem 31. Oktober und den 6. November. 2017 wäre dies der 4. November. In den Niederlanden war Allerheiligen bis 1960 ein gesetzlicher Feiertag.

 

Am Vorabend, dem 31. Oktober, wird in den Vereinigten Staaten und vielen Ländern Europas Halloween gefeiert.

In Spanien ist Allerheiligen ein Feiertag. Siehe auch Feiertage in Spanien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.