Feiertage in Spanien

Liste der Feiertage in Spanien und einige regionale Feiertage. In Spanien gibt es zu den im ganzen Land geltenden Feiertage wie zum Beispiel Tag der Arbeit am 1. Mai oder dem Verfassungstag am 6. Dezember und dem (inzwischen nur noch inoffiziell so genannten) Día de Hispanidad am 12. Oktober noch die regionalen und lokalen Feiertage.

 

Regionale Feiertage und viele Fiestas in Spanien

So hat jede der autonomen Regionen (zum Beispiel der Balearen, Andalusien oder der Kanaren) noch einen in der ganzen Autonomen Region geltenden Feiertag. Das ist zum Beispiel auf Mallorca, Menorca, Ibiza (eben den Balearen) der Tag der Balearen, der am 1. März gefeiert wird. Besteht eine Autonome Region wie zum Beispiel die Kanaren aus mehr als einer Provinz, dann hat noch mal jede Provinz oder eben Insel ihren Feiertag. So wird am 30. Mai der Tag der Kanaren begangen, am 8. September wird auf Gran Canaria aber dann inselweit und mit Feiertag der Virgen del Pino, der Schutzheiligen der Insel, der Jungfrau von der Pinie gedacht.

 

Dazu kommen dann aber noch weitere lokale Feiertage. So hat die Gemeinde San Bartolome de Tirajana, hier liegen wichtige Touristenzentren wie Playa del Ingles und Maspalomas, am 24. August einen weiteren Feiertag zu Ehren ihres Schutzpatrons, dem Apostel San Bartolomé, bzw. dem Heiligen Bartholomäus, nach dem die Gemeinde auch benannt wurde. Aber San Bartolome besteht ja auch mehreren Gemeinden und Orten und diese haben wieder eigene Schutzeilige bzw. Fiestas.

 

Feiertage in Spanien mit überregionaler Bedeutung

Es können also einige Fiestas zu dem offiziellen Feiertagskalender dazu kommen. Und wenn in einem Ort gefeiert wird, wird im Nachbarort ganz normal gearbeitet.

 

Und einige der regionalen Feiertage sind längst über die spanischen Grenzen hinaus bekannt. So gibt es die Fallas in Valencia (und anderen Orten in dieser Region), die am 19. März gefeiert werden. An diesem Tag ist außerdem San José, der spanische Vatertag.  Oder wenn  Pamplona die Stiertreiben abgehalten werden, zu Ehren von San Fermin und zwar mit einer mehrtägigen Fiesta im Juli.

 

Feiertage zu Ostern in Spanien

In Spanien ist auch der Karfreitag ein Feiertag. Außerdem der Gründonnerstag (der Donnerstag vor Karfreitag, auch Heiliger Donnerstag genannt). Dafür ist Ostermontag dann kein Feiertag außer in einigen Regionen (nur in Katalonien, Navarra, Baskenland und Valencia).

 

Feiertage in ganz Spanien

Diese Feiertage werden in ganz Spanien einheitlich begangen.

Datum Name des Feiertags
1. Januar Neujahr
6. Januar Heilige Drei Könige
März/April Gründonnerstag – Jueves Santo
März/April Karfreitag – Viernes Santo
1. Mai Tag der Arbeit
15. August Maria Himmelfahrt
12. Oktober Nationalfeiertag früher Dia de Hispanidad
1. November Allerheiligen Todos los Santos
6. Dezember Tag der Verfassung
8. Dezember Mariä Empfängnis
25. Dezember Weihnachtsfeiertag

Das macht elf Feiertage, die in Spanien im ganzen Land gelten. Dazu kommt dann mindestens noch der Feiertag der jeweiligen Autonomen Region.

Datum Autonome Region
29. Januar Ceuta
28. Februar Andalusien
1. März Balearen
23. April Aragon und Kastilien-Leon
2. Mai Kastilien-Leon und Madrid
17. Mai Galizien
30. Mai Kanarische Inseln
31. Mai Kastilien-La Mancha
9. Juni La Rioja und Murcia
24. Juni Katalonien
8. September Asturien, Extremadura, Melilla
11. September Katalonien
15. September Kantabrien
17. September Melilla
26. Dezember Balearen und Katalonien

Der 25. Juli, St. Jakobus der Ältere, Schutzpatron Spaniens, ist zwar ein Feiertag, aber arbeitsfrei ist deswegen nicht.